Fangberichte Zürichsee 2018

Hier unterhält sich die Hardcore Fraktion - die dem Felchen-/Renken und Maränenfischen verfallen ist. Fishing News, Berichte und Interessante Infos zu den Themen: "Wo, Wie und Was gerade läuft!"
Antworten
Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 844
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Zürichsee / Fangberichte 2018

Beitrag von pebecke » 14.01.2018, 16:12

Nach dem gelungenen Felchentag bei Flipp`s
.
Bild
.
ging es heute mal wieder auf den See.

Abfahrt gegen 9 Uhr nach Männedorf Bady – Ramenstein.
Die Sicheln waren auch bald gefunden, doch so recht wollten sie am Morgen noch nicht.
Nach 1 Felche, 2 Aussteigern und 2 kleineren Eglis, versetzte ich auf ca. 18m.
Dort ging auch gleich mal ein schöner Egli ins „Netz“, so das ich werweisste ob dies allesamt Eglis auf der Anzeige sind, zumal sich die Anzeigen auch so verhielten. Kleben am Boden und nur bei rechter Aktion der Nymphen sich vom Boden lösen.
Doch immer wieder kamen Sicheln etwas abgesetzt vom Boden vorbei. Diese befischte ich dann gezielt, was auch immer wieder zum Erfolg führte.
.
Bild
.
Inzwischen hatten sich auch einige Fischerkollegen im Gebiet eingefunden und man sah auch dort wie immer wieder gefeumert wurde.
Kollege Markus rief vom Obersee an, wo es wohl nicht so richtig zum laufen kommen wollte.
Ich fischte wie immer mit meiner Pesche 018 und fing auf alle Farben. Am Morgen wo es nicht so richtig lief, montierte ich die zweite Rute, an der ich die 134er Hegene versuchte, was jedoch nicht mehr Erfolg brachte, so das ich die eh lieblose Übung abbrach und mit meiner Haus und Hof Hegene weiterfischte.
.
Bild
.
Was beim Filetieren auffiel, das wieder einige der Felchen mit dem Hechtbandwurm Nissen befallen waren, andere hatten größere Blutunterlaufene Stellen im Filet hatten, zum Teil recht große.
Doch für ein schönes Abendessen und ein Paar Files für die Nachbarn reicht es immer.
.
Bild
Petri Heil und Gruss Peter

Bild

Ich auf Facebook

Benutzeravatar
Raubleugel
Beiträge: 231
Registriert: 01.02.2013, 20:38
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Re: Zürichsee / Fangberichte 2018

Beitrag von Raubleugel » 14.01.2018, 17:10

War heute auch wieder bei der Badi Stäfa/Ramenstein. Kollege und ich begannen etwa um 9:45 Uhr auf 19 Meter. Da gabs gleich in den ersten 15 min 3 Felchen. Dann wieder eine Pause bis wir noch mehr Richtung Ramenstein versetzten. Immer wieder mal schöne Anzeichen auf dem Echolot, dann wieder ein Biss, einmal auch gleich einen doppel Drill. Es gab auch immer mal wieder Bisse auch wenn nichts auf dem Echolot zusehen war. Das war dann so gegen 12 Uhr. Je später desto mehr Fische gab es. Zweimal verloren wir im Drill grosse Felchen. Um 13.30 Uhr war Schluss und wir hatten 10 Stück zusammen was uns auch reichte. Trotz null Sonnenstrahlen auf dem See wars ein gelungener Tag. Ah ja gebissen wurde bei uns vorallem auf violete Nymphen 14er von Michael Birbaumer.

Wünsche euch eine gute Woche und Petri in Stäfa

Grüsse Raubleugel :lol:

Benutzeravatar
jochen68
Beiträge: 227
Registriert: 04.10.2015, 09:41
Meine Gewässer: Sauerland-Talsperren
Wohnort: Schwerte
Germany

Re: Zürichsee / Fangberichte 2018

Beitrag von jochen68 » 14.01.2018, 17:48

Petri an die Fänger und Danke für die Berichte. Da kann sich ja momentan niemand beschweren :)

Nemo22
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2017, 06:58
Meine Gewässer: Zürich Obersee
Wohnort: Kaltbrunn
Switzerland

Re: Zürichsee / Fangberichte 2018

Beitrag von Nemo22 » 15.01.2018, 08:58

Nach langer Zeit, habe ich es gestern auch mal wieder auf den Obersee bei Schmerikon geschafft. Nach längerem Suchen bin ich dann auf 17m fündig geworden. Kaum hatte die Hegene Bodenkontakt hing schon die erste 32er. Felche abgehängt, Hegene wieder runter und schon wieder eine schöne 40iger. Danach war der Zauber schon vorbei. Verweilte mich noch eine Weile dort, jedoch ohne weiteren Zupfer.
Es war trotzdem ein schöne Nachmittag und ich habe mich riesig über die zwei Felchen gefreut.

Wünsche euch eine gute Woche und Petri Heil.

Benutzeravatar
Andy68
Beiträge: 244
Registriert: 17.04.2016, 19:06
Meine Gewässer: Obersee, Wägitalersee

Re: Zürichsee / Fangberichte 2018

Beitrag von Andy68 » 15.01.2018, 12:54

Hallo Peter
Ja, das war ein interessanter Tag mit Dir im Flipp!
Habe einiges gelernt von Dir! Danke! :D

Ich war gestern Nachmittag kurz auf dem Obersee, wo ich auch Markus getroffen habe.
War aber leider nicht viel los, obwohl ich mit verschiedenen Hegenen probierte....sniff! :oops:

Gruss Andy

Ps. Gratuliere Dir Raubleugel für Deine Fänge!

Benutzeravatar
Raubleugel
Beiträge: 231
Registriert: 01.02.2013, 20:38
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Re: Zürichsee / Fangberichte 2018

Beitrag von Raubleugel » 15.01.2018, 13:44

Danke Andy68 für die gratulation. Gester war wirklich wieder mal ein beissfreudiger Tag bei uns. Hoffe, dass es bei Dir noch besser kommt und du auch wieder drillen kannst.

Petri Raubleugel :lol:

Benutzeravatar
Alex57
Beiträge: 30
Registriert: 17.06.2015, 17:27
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Alex57 » 15.01.2018, 16:45

Hoi Zäme

Heute war ich im unteren Seeteil auf Felchenpirsch.
Vor dem Hafen Wollishofen lief es heute sehr harzig.(2 Bisse ohne Erfolg) :( :(

Dann bin ich zwischen Badi Mytenquai und Fischerstube auf 20m gefahren.
Sehr gute echos auf 20m. :mrgreen:
innerhalb eine halben Stunde konnte ich 3 schöne feumern + 2 kleine wieder in die Freiheit entlassen. :mrgreen:

Grüsse aus Zürich Alex57

Benutzeravatar
Philu
Administrator
Beiträge: 1031
Registriert: 03.01.2007, 11:10
Meine Gewässer: Zürichsee-Obersee
Wohnort: Rapperswil-Jona
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Philu » 15.01.2018, 19:41

Hallo Zusammen

Petri Euch allen zu Euren Felchen und Egli's.


Letzten Samstag war der Felchentag bei Flipp's. Neben bekannte Gesichter durfte ich auch neue Gesichter von Forum-Mitgliedern im Forum assoziieren. Und so durfte ich Andy68, Cheerokee und Erich kennen lernen. Es wurde gefachsimpelt und Peter zeigte uns seine Bindeart der Bodyglass Nymphen.
Da ich schon lange mit der Lessi-F1 Felchenrute liebäugelte, bot sich mir an, diese vor Ort nochmals zu begutachten. Die Kaufsargumente von Markus Felchenfreak konnten mich überzeugen und so durfte die Rute mit mir nach Hause.

So eine Rute will natürlich getestet werden, und so fuhr ich dann am Nachmittag aus dem Hafen Stampf.
Ein paar 100 Meter vor dem Hafen befanden sich auch schon div. Boote, die Ihr Glück auf Felchen versuchten.
20180113_144115.JPG
Kaum geankert, liess ich zuerst die Posen-Rute raus, um schnell die neue Lessi-F1 umzurüsten. Während ich da mit der Lessi-F1 am hantieren war, warf ich einen Kontrollblick zu Posen-Rute...äh... muss die denn so rumhüpfen? Ich starrte die Pose an, als diese langsam zur Seite kippte. Was für ein Anblick, live eine umfallende Felchen-Pose zu beobachten !!! 8)
Nach einem kurzen Drill lag schon der 1. Felche im Feumer, die eine violette Nympfe nahm.
20180113_122514.JPG
Ach ja... der Lessi-F1 kam auch zum Einsatz. Es ist immer eine Umstellung, wenn man mit neuem Geschirr fischt. Mir erging es nicht anders, und so verlor ich 4 Felchen beim Drill jedoch 5 Felchen durften mit mir nach Hause.

Was mir bei dieser Rutem und auch bei Stucki Felchenrute auffiel ist die nach meinem Empfinden zu lange Korkengriff. Oft kam es vor, dass wenn ich die Hegene vom Boden hebe, sich der Kokengriff an meiner Jacke hängen blieb. Da muss ich wohl etwas nachhelfen und das Hinterteil kürzen.

Obwohl ich lieber mit einer 2.10 Rute fische, muss ich gestehen, dass mir diese Rute doch sehr viel Freude bereitet und von mir eine absolute Kaufempfehlung bekommt. Was mir bei bei der Lessi-F1 besonders auffiel, ist die sensible Spitze, die jedes noch so zaghaftes anknappern an der Nympfe anzeigt. Das gefällt mir :)

Zu Hause überraschte ich meine Familie dann noch mit der frisch zubereiteten Paprika-Felchen.... ahhh was für ein schöner Fischer-Tag.
20180113_184339.JPG
Wünsche Euch allen eine kurze Woche und die, die ans Wasser gehen ein kräftiges Petri-Heil.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Philu

Gebt auf die Natur acht, denn ohne sie können wir auch nicht existieren...

Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 844
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von pebecke » 15.01.2018, 20:14

Na da mal Petri.

Hmm... unter den Renkenzapfen empfiehlt es sich nur ein Blei, mit 25 bis 30 Gr. zu machen.
Nur die Hardcore Felchenzapfen-fischer machen 3 Bleie mit je 10Gr. gleichzeitig an den Zapfen.
Auch diese 25 bzw. 30 Gr. Bleie hätte Flipp`s gehabt. :D :D

(mittleres Bild :lol: )

macht nichts, hat ja geklappt.
Petri Heil und Gruss Peter

Bild

Ich auf Facebook

Mukki
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2014, 20:52
Meine Gewässer: Limmat, Zürichsee, Mittelmeer

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Mukki » 15.01.2018, 23:48

Ich und mein Junior waren am Sonntag auch im unteren Seebecken auf Felchenpirsch.
Vor dem Restaurant Seerose konnten wir 6 Felchen feumern,eine davon hatte 43cm.die restlichen brachten es auf nur um die 30 cm , also eher kleinere Fische .
Wie sieht es bei euren Fängen aus , auch eher kleinere Fische ?

Benutzeravatar
Alex57
Beiträge: 30
Registriert: 17.06.2015, 17:27
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Alex57 » 16.01.2018, 06:58

Hallo Mukki

ja,ja die Felchen in unteren Seebecken (Wollishofen,Fischerstube,Mythenquai)
sind alle so um die 28-33cm.
Die grossen werden noch kommen :mrgreen:
Gruss Alex57

Benutzeravatar
Andy68
Beiträge: 244
Registriert: 17.04.2016, 19:06
Meine Gewässer: Obersee, Wägitalersee

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Andy68 » 16.01.2018, 09:14

Hallo Philu
Danke für den interessanten Bericht mit den schönen Bildern dazu!
Auch gratuliere ich Dir für die guten Fänge.

Ich habe neu auch eine Lessy F1 und bin noch am üben....smile! :roll:

Gruss Andy

Ps. WOW, Peter Du betrachtest die Bilder aber sehr genau....mit den 3Bleien...hatte ich nicht bemerkt. :lol:

Benutzeravatar
Philu
Administrator
Beiträge: 1031
Registriert: 03.01.2007, 11:10
Meine Gewässer: Zürichsee-Obersee
Wohnort: Rapperswil-Jona
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Philu » 16.01.2018, 10:22

Danke Dir Andy.
Hoffe, wir treffen uns mal auf dem See :wink:
Gruss Philu

Gebt auf die Natur acht, denn ohne sie können wir auch nicht existieren...

Benutzeravatar
uwe2855
Beiträge: 243
Registriert: 24.03.2007, 23:05
Meine Gewässer: Bevertalsperre in Hückeswagen, schon mal der Sorpesee
Wohnort: Hückeswagen
Germany

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von uwe2855 » 16.01.2018, 19:03

Na dann wünsch ich euch viel Petri Heil mit euren neu erworbenen Ruten.

Ich bin immer wieder fasziniert von euren „windstillen“ Seen mit grandioser Aussicht auf die Berge. So viele Boote mit Hegenenfischern haben wir hier bei uns, wenn überhaupt, nur in der Hauptsaison.

Also weiterhin viel Glück

Uwe
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

Mukki
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2014, 20:52
Meine Gewässer: Limmat, Zürichsee, Mittelmeer

Re: Fangberichte Zürichsee 2018

Beitrag von Mukki » 16.01.2018, 21:18

Hallo Alex 57
Danke für deine Antwort,dann warten wir geduldig bis die Grossen kommen.
Wünsche dir weiterhin ein dickes Petri Heil.

Antworten