Pilze 2017

Alles rund um die Pilze.
Antworten
Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 931
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Pilze 2017

Beitrag von pebecke » 05.10.2017, 06:44

Ich hab euch eine Rubrik für die Pilze aufgemacht.
Petri Heil und Gruss Peter

Benutzeravatar
jochen68
Beiträge: 298
Registriert: 04.10.2015, 09:41
Meine Gewässer: Sauerland-Talsperren
Wohnort: Schwerte
Germany

Re: Pilze 2017

Beitrag von jochen68 » 05.10.2017, 10:10

Jau, Peter, jetzt läuft es. Danke für die neue Rubrik. Das ging ja schon deutlich ins OT beim Untersee ;-) Ja, viele Fischer sind ja von Grund auf "Jäger & Sammler" und machen auch auf Pilze Jagd.

Da bin ich auf Uwe's Pilzsuppe gespannt. Ja, hier bei uns im Sauerland stehen dank viel Regen und gemäßigten Temperaturen zur Zeit echte Mengen von guten Speisepilzen, viele Steinpilze, Maronen, Pfifferlinge. Wer geht noch gerne und wie ist es bei Euch im Alpenraum?

Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 931
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von pebecke » 05.10.2017, 10:36

Bei uns ist es auch nicht schlecht, doch bei uns haben die Pilze noch Schonzeit.
Immer vom 01. bis zum 15 des Monats :D
Petri Heil und Gruss Peter

Benutzeravatar
uwe2855
Beiträge: 246
Registriert: 24.03.2007, 23:05
Meine Gewässer: Bevertalsperre in Hückeswagen, schon mal der Sorpesee
Wohnort: Hückeswagen
Germany

Re: Pilze 2017

Beitrag von uwe2855 » 05.10.2017, 19:42

Wie ihr seht hab ich die gestrige Pilzmahlzeit überlebt.

Gut, mein Rezept für die Pilzsuppe.

Die Zutaten:
Möglichst mehrere verschiedene Pilzsorten. Es sollten aber auch geschmacklich gute Pilze mit dabei sein wie Steinpilze, Maronen, Flockenstielige Hexenröhrlinge, Anischampignons oder andere Champignons.
Weitere Zutaten sind Gemüsebrühe (Würfel), Sahne, schwarzer gemahlener Pfeffer und etwa 1 EL Mehl zum Eindicken.
Die Pilze säubern und in möglichst dünne Scheiben schneiden und mit etwas Wasser in einen Topf geben. Einen Würfel Gemüsebrühe und etwas schwarzen Pfeffer gleich mit hinzugeben und etwa 15Minuten köcheln lassen. Dann abschmecken und eventuell nachwürzen.
Das Mehl in einer Tasse kaltem Wasser auflösen und nach und nach in die köchelnde Suppe geben bis dass die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Dann den Topf vom Herd nehmen und die Sahne hinzugeben. Ich rechne etwa 0,2 l für eine Menge für 3 Personen.

Guten Appetit

Uwe
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

Antworten