Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Alles rund um Stärken & Schwächen, sowie Marken und Eigenbauten, der für unser Hobby unverzichtbaren Rollen.
Antworten
Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 29.01.2017, 12:32

Hallo zusammen,
ich habe eine nach meinen Begriffen sehr günstige Carbon Laufrolle gesehen. Der Preis von 149.- CHF entspräche ungefähr 140.- €.
Angeboten wird sie auf ricardo.ch, Kennt die jemand?
Leider kann ich nicht in Erfahrung bringen, ob auch eine Lieferung nach Deutschland möglich ist, welche Versandkosten und wie es mit Zollgebühren aussieht.
Um Kontakt zu ricardo aufzunehmen, muß man sich anmelden, was aber wohl nicht geht, wenn ich meine deutsche Postleitzahl eingebe.
Es erscheint dann immer der Hinweis "Geben Sie eine gültige Postleitzahl ein".
Das ist die Rolle:
https://www.ricardo.ch/kaufen/sports/an ... 873610934/

Danke für eure eventuellen Hinweise.

Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 890
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von pebecke » 29.01.2017, 15:32

Hallo Siggi,

für mich die beste Rolle überhaupt. ( natürlich das Original von HBE)

Sieht Baugleich aus, ist jedoch 10 gr. schwerer als das Original.
Beim Original hast du auch lebenslange Garantie. ( brauchte ich auch schon einmal)

das Original
http://www.hbe.ch/page2/page2.html
Petri Heil und Gruss Peter

Bild

Ich auf Facebook

Fisch
Beiträge: 80
Registriert: 17.02.2014, 16:44
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Fisch » 29.01.2017, 20:07

Hallo Siggi, Du könntest das Geld an mich schicken und ich würde bei Helmut die Rolle bestellen.
In ca. 3 Wochen fahre ich nach Jestetten , ich könnte sie Dir dann von da aus schicken.
Von Fischer für Fischer. Ich würde Dir dann per PN meine Adresse schreiben

Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 29.01.2017, 23:07

Hallo Peter,
habe die Rollen nochmal verglichen und sie sehen tatsächlich identisch aus,
aber wie kann das sein? Der Preis ist natürlich hoch interessant und 10 g mehr an Gewicht macht den Bock auch nicht fett.
Wenn es dann überhaupt so ist, manchmal stimmen die Angaben nicht so genau.

Hallo Fisch,
hast ne´PN.

Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Benutzeravatar
Felchenzauber
Beiträge: 114
Registriert: 02.12.2008, 02:49

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Felchenzauber » 30.01.2017, 04:17

Hallo Sigi,
Ja sowas kann (leider) auch nicht sein! Die Rolle ist mit der HBE Felchenrolle in keiner Weise identisch. Evtl. desshalb die ungenauen und unscharfen Fotos die wohl mit Absicht nicht ins Detail gehen.
Andere Kugellager, scharfe Kanten und Schrauben, keine Lackierung nicht trovalisiert.
Der gute Mann versucht die Rollen schon seit einigen Jahren zu verkaufen nachdem er sie von HBE mehr schlecht als recht kopiert hat. Wie man hört Made in China.
Ob sich das dann noch rechnet muss jeder für sich selbst entscheiden.
Gruss und Petri Heil
Felchenzauber

Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 06.02.2017, 14:35

IMG_20170206_135345.jpg
IMG_20170206_135432.jpg
IMG_20170206_141648.jpg
Heute kam; Dank der freundlichen Unterstützung durch unseren User "Fisch" (Wolfi);
die Carbon Laufrolle bei mir an. Ich kann sagen, daß die Verarbeitung sehr sauber ist,
keine scharfen Kanten oder so und sie sehr gut läuft. Im Leerlauf einmal einen kräfigen Schwung
gegeben und sie läuft 18 - 20 Sekunden nach.
Auf der rechten Seite befindet sich ein Federbügel, der die Rolle auf der Achse arretiert,
den kann man durch leichten Druck lösen und so die Rolle von der Achse abnehmen.
Zum oberen Rollenrand hin ist der Bügel leicht zur Rolle hin abgewinkelt und Kunststoffummantelt,
drückt man ihn in Richtung Rolle, hat man sie beim Heben und Senken gestoppt,
was man aber durchaus auch mit dem Finger machen kann. Einen Feststeller auf der Achse, der sich beim Aufspulen löst,
hat sie nicht. Das ist sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch kein großes Problem.
Beim Transport lege ich um den Rutengriff einfach einen Gummiring und hänge ihn in einen Kurbelgriff ein,
so kann sich die Rolle nicht drehen und unbeabsichtigt Schnur abgespult werden.
Das Gewicht beträgt, wie angegeben, 95 g. Verpackt war sie in einer hölzernen Schmuckschatulle, habe ich auch noch nicht gesehen.
Also, ich bin schon mehr sehr zufrieden mit der Rolle, mal sehen, wie sie sich in der Praxis bewährt.
Aufgespult habe ich zunächst mal eine 0,20er monofile Schnur mit 3,2 kg Tragkraft, ca. 180 m.

Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Fisch
Beiträge: 80
Registriert: 17.02.2014, 16:44
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Fisch » 06.02.2017, 16:19

Salü Siggi,ich kann Dir zustimmen, das Preis Leistung Verhältnis stimmt. Und sie läuft auch super, nun ja, ich hab auf die Achse einen Tropfen Nähmaschinen-öl geträufelt. Und das Geld hat gereicht. Am Samstag das Ding aufgegeben und heute schon da, ich staune
wie schnell die Deutsche Post ist. Wenn Du wieder einmal aus der Schweiz, wir haben auch guten Käse, etwas brauchst, so melde Dich. Gerne wieder. Gruss Wolfi

Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 06.02.2017, 17:16

Wolfi,
danke noch mal für alles. Ich schicke ein Stoßgebet zu unserem Petrus,
er möge Dir allzeit einen guten Fang bescheren.
Was den Schweizer Käse angeht, der ist doch ganz löcherisch :)
Späßchen, trotzdem Danke für Dein Angebot, bei Bedarf melde ich mich.

Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 890
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von pebecke » 06.02.2017, 18:03

Hallo Siggi,

für den Transport und Feststellung beim Fischen,
das Bügelende das am Rande der Rolle liegr und abgekröpft ist eindach über den Rollenrand legen.
Ist dafür vorgesehen und gemacht.
auf der einen Seite arretiert er die Rolle in der Achse, und auf der anderen Seite ist er die Feststellbremse.

https://www.flickr.com/photos/93575242@ ... ateposted/
Petri Heil und Gruss Peter

Bild

Ich auf Facebook

Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 06.02.2017, 20:27

Danke Peter,
wieder was dazu gelernt.
Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Benutzeravatar
Felchenzauber
Beiträge: 114
Registriert: 02.12.2008, 02:49

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Felchenzauber » 07.02.2017, 01:54

Hallo Siggi,
es freut mich das Dir die Rolle gefällt. Macht sich auch richtig gut auf dem Schieberollenhalter. Ich hoffe das die Rolle auch den mehrjährigen Gebrauch nicht scheut. Das eine neue Rolle zuerst mal geölt werden muss wundert mich etwas. Schön wenn sich die Rolle in der zweiten Edition verbessert hat. Unschön, das die Rolle dem HBE einfach so abgekupfert wurde!
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass und Erfolg mit der Rolle. So richtig knackig wird die Kombi meiner Meinung nach mit einer 0.06 geflochtenen Multicolor ( ausser bei Minustemperaturen).
Lass mal hören wie sich die Rolle im Laufe der Zeit bewährt.
Petri-Heil und Gruss
Felchenzauber

Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 07.02.2017, 08:47

Danke Felchenzauber für Deinen Tip,
so eine dünne geflochtene habe ich auch noch, allerdings keine Multicolor.
Die brauche ich bei 12 m Wassertiefe ja auch nicht unbedingt, da ich ja weiß,
daß 3 Kurbelumdrehungen gleich 1 m Schnureinzug sind.
Bei Minustemperaturen bin ich eh´nicht am Wasser....brrrrr, werde sicher weiter berichten.

Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Benutzeravatar
Hubert
Beiträge: 213
Registriert: 25.02.2011, 12:04
Meine Gewässer: Chiemsee, gelegentlich andere oberbayerische Seen
Wohnort: Tittmoning
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Hubert » 07.02.2017, 21:18

Ich fische zwar selber auch eine dünne Geflochtene, nämlich die Stroft R06 Multicolor mit 4.0 kg Tragkraft, aber die R1, welche ich davor gefischt hatte, war deutlich unempfindlicher, was Verwicklungen etc. betrifft. Optisch ist die R06 wie eine 0.13er Mono, die R1 wie eine 0.15er Mono. Ob man sich diesen Unterschied in Anbetracht der etwas schwereren Handhabung antun muss, würde ich mir nächstes mal genau überlegen, zumal die R06 das doppelte der R1 kostete. Aktuell kostet sie nur noch geringfügig mehr. Wichtig ist es wohl nur, wenn man viel in der Drift fischt oder starke Unterströmungen hat.

Die neue Typ E von Stroft ist noch etwas feiner geflochten und nochmals hochwertiger, aber auch noch geringfügig teurer.

Etliche Freunde hier haben übrigens wieder auf Mono zurück gewechselt. Bei Tiefen von meist 8 - 15 m fange ich mit Geflochtener auch nicht mehr ;)
Gruß vom Chiemsee :)
Hubert

www.coreboat.com

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 987
Registriert: 14.08.2007, 23:07
Meine Gewässer: Zürichsee/ Halbinsel Au-Üetikon bis Rapperswil, ab und zu Obersee
Wohnort: Zürcher Weinland
Switzerland

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Werni » 08.02.2017, 09:12

Hallo Siggi

Ich fische seit ein paar Jahren mit einer HBE Rolle die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Ich konnte diese damals occasion zu einem Schnäppchenpreis kaufen von einem Fischer der damit nicht zurechtkam. Bei den Lagern gibt es sicher einen grossen Unterschied zwischen Original und Kopie. 18 - 20 Sekunden Laufzeit bei einem kräftigen Schups würde ich nicht als gut bezeichnen. Die HBE läuft da sicher eine Minute oder länger (habs nicht gemessen). Meine Rolle beginnt jedoch schon sich zu drehen wenn ich an der Rute nur einen kleinen Wirbel montiert habe.
Gruss Werni

Felchenfischen ist super!

Benutzeravatar
Siggi1949
Beiträge: 123
Registriert: 26.10.2015, 15:51
Meine Gewässer: 3 Baggerseen in Köln
Wohnort: Gummersbach, Nähe Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Carbon Laufrolle günstig, wer kennt sie?

Beitrag von Siggi1949 » 08.02.2017, 12:18

Hallo Werni,
nachdem ich Deinen Hinweis gelesen habe, hat es mir keine Ruhe gelassen und ich bin sofort in den Keller gegangen,
die Rute in die Hand genommen und der kleine Tönnchenwirbel, den auch ich verwende, hat die Rolle ans Drehen gebracht,
bis er auf dem Fußboden ankam und das bei waagerechter Haltung der Rute. Somit kann ich sicher sein, daß ein Blei von 3 - 4 g,
welche ich in unserem Gewässer verwende, mit Leichtigkeit zum Grund gleitet.
Sicher darf man von einer Rolle, die mehr als den dreifachen Preis kostet, mehr erwarten, aber das leichte Drehen hängt wohl auch davon ab,
welches Fett in den Lagern verwendet wird. Das Lagergehäuse scheint aus Messing zu sein.
Ansonsten kann ich bei dieser Rolle sagen, daß alles sehr paßgenau verarbeitet ist und es keinerlei Spiel auf der Welle gibt und nichts wackelt.
Ich denke, daß sie für meine Bedürfnisse völlig ausreichend ist.

Gruß Siggi
Gruß Siggi

Gib Alles und man wird es nehmen.

Antworten