Wendegelenk

Hier unterhalten sich die Handwerker unserer Zunft. Anleitungen und Beispiele von allem was man selber machen kann.
Antworten
firechief122
Beiträge: 103
Registriert: 05.04.2010, 09:23
Meine Gewässer: Bodensee
Austria

Wendegelenk

Beitrag von firechief122 » 15.01.2016, 20:22

Hallo Felchenfischer,
nachdem ich weiss, daß es in unseren Reihen jede Menge Top-Handwerker gibt
wende ich mich an euch:

Hat jemand von Euch schon einmal ein Wendegelenk für eine Laufrolle gemacht...bzw. eine
Idee wie man so etwas hinbekommen könnte.

Da ich 2 Felchenrollen besitze, würde ich eine gern zum Zapfenfischen verwenden...

danke im voraus für eure antworten..
Petri Firechief

Benutzeravatar
zircon
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2012, 19:53
Meine Gewässer: Untersee

Re: Wendegelenk

Beitrag von zircon » 15.01.2016, 21:02

Mit dem Gelenkbau kann ich dir nicht helfen. Aber hast du daran gedacht, dass bei der Wendelaufrolle die Seite, über die geworfen wird, nicht so hoch ist, wie die andere? Bei normalen Laufrollen sind aber beide Seiten recht hoch, die Wurfweiten werden also nicht besonders gross werden. Abschleifen geht wegen den Löchern wahrscheinlich auch nicht so gut.

Allerdings gibt es Wurftechniken, um Centrepins auszuwerfen. Die funktionieren mit etwas Übung recht gut. Schau dir doch mal das Video an, hier werden einige Würfe gezeigt

http://www.youtube.com/watch?v=RlEIpFRNPNc

firechief122
Beiträge: 103
Registriert: 05.04.2010, 09:23
Meine Gewässer: Bodensee
Austria

Re: Wendegelenk

Beitrag von firechief122 » 15.01.2016, 22:54

Hallo Zircon, ja daran habe ich schon gedacht,
allerdings glaube ich dass ich das mit dickerer Füllschnur ausgleichen könnte.
Die Centrepin-Methode kenne ich, die käme dann zum Einsatz, wenn es keine
Möglichkeit zum Herstellen eines Gelenkes gibt...
Ich habe auch keine Möglichkeit gefunden, eines zu kaufen...

Danke für deine antwort
Gruss Firechief

Benutzeravatar
bucktail
Beiträge: 10
Registriert: 01.09.2015, 19:25

Re: Wendegelenk

Beitrag von bucktail » 02.02.2016, 18:54

zircon hat geschrieben:Mit dem Gelenkbau kann ich dir nicht helfen. Aber hast du daran gedacht, dass bei der Wendelaufrolle die Seite, über die geworfen wird, nicht so hoch ist, wie die andere? Bei normalen Laufrollen sind aber beide Seiten recht hoch, die Wurfweiten werden also nicht besonders gross werden. Abschleifen geht wegen den Löchern wahrscheinlich auch nicht so gut.

Allerdings gibt es Wurftechniken, um Centrepins auszuwerfen. Die funktionieren mit etwas Übung recht gut. Schau dir doch mal das Video an, hier werden einige Würfe gezeigt

http://www.youtube.com/watch?v=RlEIpFRNPNc
Von der Wurftechnik hatte ich auch schon gehört. Ausprobiert jedoch noch nicht.

Totnacht
Beiträge: 18
Registriert: 31.12.2018, 22:03
Czech Republic

Re: Wendegelenk

Beitrag von Totnacht » 31.12.2018, 22:42

Hi,

ich hoffe ja nicht, dass ich hier Laichenfledderei betreibe, wenn ich auf einen Post aus 2016 antworte, zumal es mein erster Post in diesem Forum ist.

Ich habe seit ein paar Jahren CAD-Design als Hobby und hab mir mit einem frei erhältlichen CAD Programm ein Wendelaufgelenk erstellt.

Das ist eigentlich relativ simpel und ist an ein Selbst-Arretierendes Kugellager angelehnt das in 90 Grad Position drehbar ist.

Funktioniert auch ganz gut.

Und jetzt nicht wundern, das ganze ist 3d gedruckt, mit PLA.

Wenn Interesse besteht einfach melden.

Benutzeravatar
vatas-sohn
Beiträge: 190
Registriert: 14.06.2012, 21:34
Meine Gewässer: Der ganze Osten Deutschlands
Germany

Re: Wendegelenk

Beitrag von vatas-sohn » 01.01.2019, 09:28

Wäre es da nicht sinnvoller eine Rolle zu verkaufen und z.B eine Wenderolle zu kaufen? Ich habe mir dazu dieses Modell hier gegönnt: Centrepin Wenderolle eloxiert 15cm
Grüße aus Brandenburg an der Havel! :hiding:

Ron

ufra
Beiträge: 14
Registriert: 19.07.2016, 11:05
Meine Gewässer: Neuenburger See
Wohnort: Courtepin
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von ufra » 01.01.2019, 09:57

Salut und ein gutes neues Jahr

Ich hätte eine Wenderolle von DAM, die ich bisher zum Vertikalfischen auf Felchen benutzt habe. Das gute Stück hat auf der linken Seite einen tieferen Rand, der beim schwenken nach vorne zeigt.

Ich könnte mir vorstellen diese gegen eine gleichwertige Laufrolle einzutauschen, da ich die Wende-Funktion nie gebraucht habe. Der Neupreis der Rolle lag bei CHF 280.00, das ist jedoch einiges her (denke 2009) wobei die Rolle sich in einwandfreiem Zustand befindet.

Wenn das für Dich von Interesse ist, nimm doch Kontakt mit mir per PN auf.

Gruss Uwe

Benutzeravatar
Alex57
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2015, 17:27
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von Alex57 » 02.01.2019, 06:43

Hallo firechief

Ich habe aus meiner Flussfischereizeit noch zwei schöne Flusswenderollen an Lager.
Beide sind farblich Golden und beide sind sehr wenig gebraucht worden.

Ich werde versuchen ein Bild ins Netz zu stellen.
Bei Interesse kannst du mich auch per Mail erreichen.
Die Mail-Adresse lautet: alex@extbit.ch
Petri Grüsse aus der Schweiz Alex57

Benutzeravatar
Alex57
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2015, 17:27
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von Alex57 » 05.01.2019, 04:22

sorry, Totnacht meine richtige e-Mail adresse lautet: alex@nextbit.ch
Gruss Alex57

Benutzeravatar
Alex57
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2015, 17:27
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von Alex57 » 05.01.2019, 04:27

nochmals sorry, :mrgreen:
die Nachricht meiner E-Mail Adresse geht an firechief.
Gruss Alex57

Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 931
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von pebecke » 05.01.2019, 04:52

Hallo Alex

Ihr könnt auch direkt den Kontakt Link auf der Rechten Seite bei dem Namen des Verfassers anklicken,
da habt ihr schon das E-Mail an den betreffenden Benutzer.
.
.
.
ktg.JPG
.
.
ktg1.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Petri Heil und Gruss Peter

Benutzeravatar
Alex57
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2015, 17:27
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von Alex57 » 05.01.2019, 06:03

Hoi Peter,
vielen Dank für deinen nützlichen Hinweis. :D
Gruss Alex57

Totnacht
Beiträge: 18
Registriert: 31.12.2018, 22:03
Czech Republic

Re: Wendegelenk

Beitrag von Totnacht » 13.04.2019, 19:21

So Freunde,

lange hat ich keine Zeit, aber ich hab endlich Version 1 fertig bekommen.

Hier habt Ihr zum selber bauen Wendelaufrollen zum ausdrucken per 3d Drucker, Selbstkosten ca. 10 EUR mit allen Teilen.

Wendelaufrolle

Die brauch noch eine Bremse, damit man leichter auswerfen kann.

Gruß,

Totnacht

Benutzeravatar
pebecke
Administrator
Beiträge: 931
Registriert: 15.06.2014, 13:53
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Wendegelenk

Beitrag von pebecke » 13.04.2019, 19:43

Sieht gut aus, wie Hart ist das Material den selbst? durch die Gelbe Farbe sieht es ein bisschen nach Plastik aus. Kann man dies vergleichen mit Spritzguss oder zB. den Rutenhaltern aus Kunststoff? oder weicher?
Petri Heil und Gruss Peter

Totnacht
Beiträge: 18
Registriert: 31.12.2018, 22:03
Czech Republic

Re: Wendegelenk

Beitrag von Totnacht » 13.04.2019, 20:36

Das Material ist je nach Drucker relativ frei wählbar.

Am besten ist natürlich Polycarbonat oder ABS, man kann das auch mit PETG machen, bei mir ist es eine Mischung, der Rollenhalter mit dem Montagefuß ist aus Polycarbonat, die anderen Teile aus PETG.

Man kanns auch aus PLA machen, das ist sehr hart, hält aber keine Temperaturen über 60 Grad aus ohne sich zu verformen.

Die Achse der Centrepin ist bei mir selbstgedreht aus Aluminium.

Und ja, die gesamte Konstruktion ist aus Thermoplastik, bis auf die Verbindung zwischen der Lagerachse und der Wendeachse, die ist aus einem 12x10mm 10,5 cm langem CFK Rohr, Zwecks Verwindungssteifheit und Gewicht.

Wie man das machen muß und was man nehmen kann steht alles in der Anleitung auf Thingiverse.

Gruß,

Totnacht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten