Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Wichtige Hinweise für alle Besucher und Mitglieder. Bitte lesen und beachten - Danke!
Antworten
Benutzeravatar
Raubleugel
Beiträge: 252
Registriert: 01.02.2013, 20:38
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Raubleugel » 15.12.2018, 21:28

Eröffne hier den neuen Beitrag fürs 2019 wo Ihr auch dieses Jahr wieder spannende Fangberichte von Eglis und Hechte im Zürichsee posten könnt. Das Hauptthema ist Egli und Hecht, es darf aber auch mal berichtet werden sollte einmal eine schöne Trüsche, eine Schleie oder sogar ein Wels gefangen werden.

Also dann viel Spass und Petri Euch.

Grüsse Raubleugel :lol:

Benutzeravatar
zellcom
Beiträge: 141
Registriert: 25.01.2013, 11:20
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von zellcom » 21.12.2018, 15:30

Zwar haben wir immer noch 2018 und das Wetter lädt aktuell auch nicht gerade für lange Ausflüge ans Wasser ein. Aber wer trotzdem rausfährt, der könnte unter Umständen durchaus auf seine Rechnung kommen. Falls er die Eglischwärme denn auch findet. Diesen Mittwoch hatte ich vor Obermeilen das Glück (auf ca. 18 Meter Tiefe). Innerhalb von 2 Stunden mittels Drop-Shot 35 Stachelritter mit einem Gesamtgewicht von knapp 4 Kilo gefangen. Tolles Erlebnis.

Nächster Tag, selber Spot: ein einziger scheuer Biss - so kann's gehen.

Allen Petri Jüngern von Herzen schöne Feiertage. Wir sehen uns spätestens am 1. Januar wieder an den üblichen Spots!
Vorstandsmitglied Fischerverein Meilen FVM www.fischervereinmeilen.ch.
Für eine naturnahe und nachhaltige Fischerei am Zürichsee.

Benutzeravatar
Raubleugel
Beiträge: 252
Registriert: 01.02.2013, 20:38
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Raubleugel » 21.12.2018, 21:32

Petri Prost Zellcom zu den vielen Eglis und fröhliche Weihnachten.

Grüsse Raubleugel :lol:

Benutzeravatar
Raubleugel
Beiträge: 252
Registriert: 01.02.2013, 20:38
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Raubleugel » 25.10.2019, 19:37

Heute fuhr ich um 7,45 Uhr wieder mal in de Rappibucht hinter die Gubelsteine wo zur dieser Jahreszeit sozusagen der Endspurt in Sachen Egli und Felchen stattfindet. Viele Boote waren es aber nicht, zählte 5 Boote. War aber auch nicht nötig da sowieso nichts lief. Allgemein sehr wenige Fische auf dem Echolot. Einer sah ich einen Egli feumern, sonst den ganzen morgen niemand etwas. Bei mir wars natürlich auch nicht besser. Kein Zupfer auf die Carolinamontage rein gar nichts. Auch Felchen weit und breit nichts. Um 11.30 hatte ich genug von dieser trostlosen Fischerei und fuhr ans Ufer nahe der Badi Feldbach. Dachte jetzt oder nie und montierte einen 12cm Illex Wobbler und siehe da innerhalb 15 Würfe hatte ich ein 60er und ein 40er Hechtli gefeumert. Der kleine durfte wieder schwimmen der 60er gab heute Abend ein schönes Filet.
Also von weit her in die Rappibucht anreisen lohnt sich noch kaum, was aber auch von Tag zu Tag ändern kann.

Wünsche Euch einen fängigen Oktober Abschluss.

Grüsse Raubleugel :lol:

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 989
Registriert: 14.08.2007, 23:07
Meine Gewässer: Zürichsee/ Halbinsel Au-Üetikon bis Rapperswil, ab und zu Obersee
Wohnort: Zürcher Weinland
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Werni » 25.10.2019, 20:19

Am letzten Sonntag war ich auch bei Rappi, es wurde allgemein wenig bis garnichts gefangen, also zurück nach Stäfa mit einem Käferli in Schlepptau. Direkt bei den Gubelsteinen zog es dann wie wild an der Tiefseerolle. Ist ja auch klar, da hat es ja nicht sehr viel Wasser unter dem Kiel. Nebst viel Gras am Käferli fand ich da auch noch ein 32er Egli. Danach noch ein paar Runden um die Steine, aber nichts mehr los. Retour beim Stäfner Stein noch ein 65er Hecht, das Nachtessen war gesichert. Ich war bisher kein Hechtfan, dieser hat jedoch sehr geschmeckt und der Ärger mit den Gräten ist auch nur halb so schlimm. Ich werde den nächsten Hecht auch wieder nach Hause nehmen.
Gruss Werni

Felchenfischen ist super!

Fisch
Beiträge: 81
Registriert: 17.02.2014, 16:44
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Fisch » 25.10.2019, 21:07

Hallo Werni, man kann die Hechte grätenfrei filetieren. Vor über 20 Jahren war ich mal mit "Pfuri" am Zugersee fischen, er zeigte mir
grätenfreies filetieren. Alle meine Hechte,auch die ich verschenke sind grätenfrei.Ist einiges an Arbeit, es lohnt sich jedoch.
Gruss Wolfi

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 989
Registriert: 14.08.2007, 23:07
Meine Gewässer: Zürichsee/ Halbinsel Au-Üetikon bis Rapperswil, ab und zu Obersee
Wohnort: Zürcher Weinland
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Werni » 25.10.2019, 23:09

Hoi Wolfi

Ich habe das auch schon versucht, mit mehr oder weniger Erfolg. Nebst der vielen Arbeit ist auch der grosse Anteil an Verlust nicht das was ich suche.
Gruss Werni

Felchenfischen ist super!

Benutzeravatar
Raubleugel
Beiträge: 252
Registriert: 01.02.2013, 20:38
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uetikon am See
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Raubleugel » 26.10.2019, 06:54

Der Verlust ist wirklich riesig. Braucht es auch nicht Filet Grätefrau solange man sie für sich selber isst. Sonst wenn ich mal ein Filet verschenke so schaue ich auch dass es keine Gräte mehr darin hat. Halt dann wirklich mit viel Fleisch verlust.

Grüsse Raubleugel :lol:

Benutzeravatar
ingwmeier
Beiträge: 146
Registriert: 07.01.2009, 11:26
Meine Gewässer: Zürichsee / Obersee
Wohnort: Herrliberg
Switzerland

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von ingwmeier » 26.10.2019, 12:44

ich schneide mit dem Filettiermesser im rohen Fleisch etwa 1/3 oberhalb Mittellinie einen feinen Schnitt aussen und innen beim Filet. Nach dem Braten kann man dann an dieser "Sollbruchstelle" mit einer Gabel den oberen Teil nach oben wegziehen. Die Gräten stehen dann wie bei einem Kamm raus und man hat sie von Hand im Nu entfernt. So hatte ich noch keine Reklamationen..

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 212
Registriert: 12.05.2012, 20:31
Meine Gewässer: Bodensee
Austria

Re: Fangberichte Egli/Hecht Zürichsee 2019

Beitrag von Rainbowwarrier » 26.10.2019, 19:19

Ich habe die Hechte früher so wie in diesem Video filetiert.
Allerdings nehme ich schon seit einigen Jahren keine mehr mit nach Hause....
https://www.youtube.com/watch?v=rXS5keDaq60
***Felchen sind einfach geil***

Antworten