... an bewährten Ufern

Hier unterhält sich die Hardcore Fraktion - die dem Felchen-/Renken und Maränenfischen verfallen ist. Fishing News, Berichte und Interessante Infos zu den Themen: "Wo, Wie und Was gerade läuft!"
Benutzeravatar
uwe2855
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2007, 23:05
Meine Gewässer: Bevertalsperre in Hückeswagen, schon mal der Sorpesee
Wohnort: Hückeswagen
Germany

Re: ... an bewährten Ufern

Beitrag von uwe2855 » 28.01.2018, 15:12

Noch ein Fangbericht von gestern.

Eigentlich wollte ich mich pünktlich mit Noggi an der Talsperre treffen. Aber als ich losfahren wollte sah ich mit Entsetzen auf die Stelle des Trailers wo normalerweise des Nummernschild zu sehen ist. Und was sah ich? Nichts. Das Nummernschild einfach weg. Tags zuvor war ich doch mit dem gleichen Boot und Trailer mit Jochen 68 unterwegs. Folglich musste es wohl unterwegs irgendwann und irgendwo verloren gegangen sein.
Also schnell aus Sperrholz und Kreide ein neues Schild gebastelt, mit Kabelbindern fest gemacht und los gings. Mir war die deutsche Straßenverkehrsordnung in dem Moment ziemlich egal – Renkenangeln fand ich viel wichtiger. Dafür hätte auch sicher jeder Polizist Verständnis gehabt.
Neue Anker, die übrigens super halten, hatte ich auch noch gemacht. War auch gut so, denn der Wind blies manchmal ziemlich kräftig und kalt.

[url=https://flic.kr/p/22uqubX]Bild

Viel suchen brauchten wir ja nicht mehr, denn Tags zuvor war ich ja mit Jochen68 unterwegs und machten gleich an der besten Stelle fest.
Sehr gute Echos ohne Ende auf dem Bildschirm. Allerdings sehen heißt nicht gleich fangen. Aber das kennt man ja.
Bei dem ständigen Wellengang und dem Schaukeln des Bootes waren die äußerst feinen Bisse sehr schwer zu erkennen. Aber so nach und nach füllte sich unser Kühlbox mit Blaufelchen. Leider wieder keine kapitalen Fische dabei, sondern alles nur Fische von 26 bis 33cm. Beifänge gab es auch keine.
Noggis Zapfenmontage brachte nicht einen einzigen Fisch und meine „tote“ Rute war auch nicht viel besser.
Hier ein Teil von unserem Fang von gestern. Die restlichen Fische verwertet Noggi. Ich werde sie süß/sauer einlegen.

[url=https://flic.kr/p/23RN5fZ]Bild


Ein Standortwechsel in 15m Tiefe bescherte uns relativ viele Fische, so das wir schnell die Vollpackung erreichten und den Angeltag beenden konnten.
War auch gut so, denn es wurde ziemlich kalt und ungemütlich und Noggi war froh das das Frieren endlich ein Ende hatte.

Hier ein Foto unserer Ankerwinde mit 100m Monofil. Eine echte Erleichterung beim Hochziehen des Bugankers.

[url=https://flic.kr/p/JUSY2v]Bild

Ich freue mich wieder auf den nächsten Angelausflug in der Hoffnung das es dann ein paar Grad wärmer sein wird und die Fische ein bisschen größer sein werden.

Bis dann

Uwe
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

Benutzeravatar
Philu
Administrator
Beiträge: 988
Registriert: 03.01.2007, 11:10
Meine Gewässer: Zürichsee-Obersee
Wohnort: Rapperswil-Jona
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: ... an bewährten Ufern

Beitrag von Philu » 28.01.2018, 22:30

Petri Euch beiden und danke für den klasse Bericht :up:
Wie machst Du das mit dem süss/sauer einlegen?
Hast Du da ein Rezept?
Gruss Philu

Gebt auf die Natur acht, denn ohne sie können wir auch nicht existieren...

Benutzeravatar
Andy68
Beiträge: 176
Registriert: 17.04.2016, 19:06
Meine Gewässer: Obersee, Wägitalersee

Re: ... an bewährten Ufern

Beitrag von Andy68 » 29.01.2018, 09:25

Hallo Uwe
Danke für den schönen Bericht und ist wirklich eine tolle Ankerwinde!

Hoffe, findest Dein Nummernschild wieder.... :lol:

Schöne Woche und Gruss
Andy

Benutzeravatar
uwe2855
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2007, 23:05
Meine Gewässer: Bevertalsperre in Hückeswagen, schon mal der Sorpesee
Wohnort: Hückeswagen
Germany

Re: ... an bewährten Ufern

Beitrag von uwe2855 » 29.01.2018, 14:08

Ob das Nummernschild wieder auftaucht ist sehr fraglich. Ich glaube eher nicht.

Mein Rezept werde ich in den nächsten Tagen einstellen. Dauert nur ein paar Tage, da ich auch ein paar passende Fotos dazu machen werde. Also etwas Geduld bis das die fertigen Fische auf dem Teller liegen.

Angeln ist bis auf Weiteres bei uns sowieso nicht. Erst soll es stürmen und regnen bevor der Winter wieder zu uns zurückkehrt.
So die üble Wettervorhersage...

Bis dann
Uwe
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

Benutzeravatar
jochen68
Beiträge: 157
Registriert: 04.10.2015, 09:41
Meine Gewässer: Sauerland-Talsperren
Wohnort: Schwerte
Germany

Re: ... an bewährten Ufern

Beitrag von jochen68 » 11.02.2018, 18:58

Heute mal am See geschaut, zur Zeit fällt das Wasser sehr schnell, schon drei Meter raus, vermutlich wollen sie die Elodea ausfrieren, die da in 4-5m Tiefe immer mehr ihr Unwesen treibt. Damit kein Slippen mehr und außerdem noch Eis. Also hier erstmal Schluss mit Felchen :( :( :(
Es sei denn, man probiert es weiter unten vom Ufer. Aber das Wetter lädt dazu auch nicht gerade ein ... wobei - am anderen Ufer sieht man im zweiten Bild einen Spinnangler!!


DSC_0985.jpg
DSC_0964.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Andy68
Beiträge: 176
Registriert: 17.04.2016, 19:06
Meine Gewässer: Obersee, Wägitalersee

Re: ... an bewährten Ufern

Beitrag von Andy68 » 12.02.2018, 20:42

Hallo Jochen
Das sieht nicht gerade einladend aus zum Fischen!
Bei uns am Zürichsee hat es heute auch wieder geschneit... :oops:

Aber fische nicht vom Ufer aus....denke an das letzte Mal mit dem Rutenbruch! :lol:

Hoffen wir dass es bald wieder wärmer wird und dann kann es wieder los gehen.

Gruss Andy

Antworten